Aktuell

Der Verein «Sterbebegleitung Arth-Goldau» erneuert sich zum 10-Jahres-Jubiläum und heisst nun:

Verein wachen und begleiten Arth-Goldau und Region

Warum der Namenswechsel? In den vergangenen 10 Jahren machten wir die Erfahrung, dass es vielen Leuten schwerfällt, «Sterbebegleitung» und «Sterbehilfe» auseinander zu halten. Unser Verein leistet keinerlei Sterbehilfe. Er bietet Begleitung und Entlastung der Angehörigen an, damit Schwerkranke und Sterbende im Sinne der Palliative-Care betreut werden und wenn möglich zu Hause sterben können.

Mit der Erweiterung unserer Dienste wollen wir auch die Angehörigen Schwerkranker, die nicht am Sterben sind, entlasten. Dabei stellte der Name «Sterbebegleitung» oft ein Hindernis dar, unsere Dienste in Anspruch zu nehmen.

Wer sind wir eigentlich? Wir sind ein überkonfessioneller Verein. Unsere Dienste sind unabhängig von Herkunft, Weltanschauung und Religion. Unsere Mitglieder sind entweder Gönner, die unsere Anliegen durch ihren Jahresbeitrag unterstützen, oder freiwillige Begleiterinnen und Begleiter. Diese haben eine entsprechende Ausbildung und persönliche Erfahrung in der Begleitung Schwerkranker und Sterbender. Teils haben sie langjährige berufliche Erfahrung im Akutspital, der Spitex oder Pflegeheimen. Wir versehen diesen Dienst aus einer ethischen Grundhaltung heraus und  unterstehen der Schweigepflicht.

Was bietet der Verein an? Wir begleiten schwerkranke und sterbende Menschen vor allem in der Nacht, bei Bedarf auch stundenweise am Tag. Wir entlasten die Angehörigen in dieser intensiven Zeit, vermitteln Sicherheit, Geborgenheit und gehen auf die individuellen Bedürfnisse und Wünsche ein. Auch wenn ein Teil unserer Begleiterinnen Pflegefachpersonen mit langjähriger Erfahrung sind, bleibt die medizinische Versorgung und Pflege in der Verantwortung von Arzt, Spitex und Palliative-Care Schwyz.
Wir distanzieren uns von jeglicher Form der Sterbehilfe.

Wem und wo  bieten wir unsere Dienste an?

  • Schwerkranken und Sterbenden, die Begleitung wünschen
  • Pflegenden Angehörigen zur Entlastung.
  • Institutionen, welche sich um schwerkranke und sterbende Menschen kümmern und eine Entlastung des Personals wünschen.
  • Unsere Dienste stehen in den Gemeinden Arth, Steinerberg, Lauerz, Steinen, Sattel und Rothenthurm zur Verfügung.